Stadt Apolda

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Ortsteile der Stadt Apolda

Auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie einen Einblick in unsere Ortsteile, welche bis 1996 in die Stadt Apolda eingemeindet wurden.

Apoldas Ortsteile sind Herressen-Sulzbach, Nauendorf, Oberndorf, Oberroßla / Rödigsdorf, Schöten, Utenbach und Zottelstedt.

Jeder Ortsteil hat einen ehrenamtlichen Ortsteilbürgermeister sowie einen Ortsteilrat.

Projekt "Dorfkümmerer"

Seit 1. Juli 2020 ist das Projekt „Dorfkümmerer“ in 5 Ortsteilen der Stadt Apolda (Herressen-Sulzbach, Naundorf, Oberndorf, Schöten, Zottelstedt,) gestartet. Ab 1. Januar 2021 fand sich auch in Oberroßla/Rödigsdorf eine Person. Die Dorfkümmerer/in vermitteln zwischen der Dorfbevölkerung und externen Unterstützern oder mobilisieren die Menschen vor Ort für konkrete Projekte. Die Zusammenarbeit von Gemeinde, Behörde und örtlichen Vereinen ist eine wesentliche Voraussetzung und Zielsetzung für einen Erfolg.

Das Projekt richtet sich an alle Generationen in den Ortsteilen, insbesondere an Familien, ältere und hilfebedürftige Menschen, die Einschränkungen z. B. in der Mobilität haben oder Hilfe beim Umgang mit Behörden benötigen.

Die ehrenamtlich tätigen Dorfkümmerer unterstützen den sozialen Zusammenhalt in ihrem Ortsteil.

Gefördert durch das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Landesprogramm Solidarisches Zusammenleben der Generationen. 

Breitbandversorgung in den Ortsteilen Herressen-Sulzbach, Nauendorf, Oberndorf, Oberroßla, Schöten und Utenbach

Seit 17. Oktober 2014 sind die Ortsteile durch die Thüringer Netkom GmbH mit leitungsgebundenem Breitband bis max. 50 Mbit versorgt. Damit verfügen rund 1500 Privathaushalte sowie 224 Gewerbetreibende über einen zeitgemäßen Internetzugang. Von der Gesamtinvestitionssumme von 327.170 EUR kommen 107.872 EUR als Fördersumme aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).