Stadt Apolda

Seitenbereiche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Öffentliche Stellenausschreibungen

Leiter/in Friedhofsverwaltung (m/w/d)

Die Stadt Apolda schreibt zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Leiter/in Friedhofsverwaltung (m/w/d) aus. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Organisatorische Leitung der kommunalen Friedhöfe (Anleitung, Koordinierung der Mitarbeiter, Sicherung der Arbeitsvorbereitung und Einsatzbereitschaft der Technik, Verantwortung für die Verkehrssicherungspflicht, Organisation der baulichen Erhaltung der Anlagen auf den Friedhöfen, Ausübung des Hausrechts, Mitwirkung bei Änderungen der Friedhofssatzung einschließlich Gebührenordnung),
  • Haushaltswirtschaft und betriebswirtschaftliche Leitung der kommunalen Friedhöfe (Einholung Angebote, Auslösung von Aufträgen, Bearbeitung von Rechnungen, Haushaltsplanung und Haushaltsüberwachung, Führung der Handkasse, Dokumenten- und Schriftgutverwaltung),
  • Grabverkauf (Beratung von Angehörigen und Nutzungsberechtigten, Erstellung, Überarbeitung und Durchsetzung von Belegungsplänen für Grabstätten und Urnengemeinschaftsanlagen, Zuweisung von Grabstätten auf allen Friedhöfen, Kontrolle von Belegungsrechten und Nutzungszeiten an Grabstätten, Nachweisführung, Ansprechpartner für Dritte - Bestatter, Steinmetze, Gärtner usw., Terminvereinbarungen für Trauerfeiern und sonstige Friedhofsleistungen, Kontrolle der ordnungsgemäßen Durchführung von Trauerfeiern und Beisetzungen, Bearbeitung von Genehmigungs- und Widerspruchsverfahren).

Folgende persönliche Voraussetzungen werden an die/den Bewerber/in gestellt:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Meister/in als Gärtner, Landschaftspfleger, Landschaftsbauer oder vergleichbarem Beruf oder als Verwaltungsfachwirt/in,
  • Führerschein Klasse B, nach Möglichkeit mit Berechtigung zum Führen von Fahrzeugen bis 7,5 t,
  • vorteilhaft ist der Besitz der Führerschein Klasse C und CE,
  • Erfahrungen im Bereich des Verwaltungsrechts und in kommunalen Strukturen werden gern gesehen
  • Erfahrungen im Umgang mit Trauernden sind wünschenswert,
  • sicherer Umgang mit PC und Standartsoftware (Excel, Word, usw.)
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Durchsetzungsvermögen und selbstständiges Arbeiten.

Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis über die bestehende Schwerbehinderung ist der Bewerbung beizufügen.

Interessenten richten ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 16.12.2022 (Posteingang) an die Stadtverwaltung Apolda, Frau Böge, Markt 1, 99510 Apolda, oder per Mail an personalwesen(@)apolda.de.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in Kopie ein und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen vernichtet. Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigung versandt wird. Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Stadtverwaltung Apolda die von Ihnen an uns übermittelten Daten zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung gemäß DSGVO erheben, verarbeiten und nutzen darf.

Sachbearbeiter/in Straßenverwaltung und Straßenaufsicht (m/w/d)

Die Stadtverwaltung Apolda schreibt zur nächstmöglichen Besetzung eine Stelle als Sachbearbeiter/in Straßenverwaltung und Straßenaufsicht (m/w/d)  in Vollzeit aus.

Das Aufgabengebiet beinhaltet insbesondere die:

  • Entwicklung, Erweiterung und Untersetzung des Straßenkatasters,
  • Begehung und Kontrolle von Straßen, Gehwegen und sonstigen städtischen Verkehrsflächen sowie Erfassung und Dokumentation der Schäden,
  • Festlegung notwendiger Reparaturmaßnahmen, Begleitung und Überwachung von Reparaturen und Instandsetzungen mit beauftragten Unternehmen,
  • Erstellung von Aufmaßen und Kontrolle der Abrechnungen,
  • Kontrolle von Aufgrabungen und Überwachung der Gewährleistung,
  • Bearbeitung von Bürgeranfragen, Eingaben und Anträgen auf Sondernutzungen sowie die Beratung von Bürgern,
  • Bewirtschaftung der Gewässer II. und III. Ordnung im Stadtgebiet in Kooperation mit dem Gewässerunterhaltungsverband.

Sie bringen folgende Qualifikationen mit:

  • Abschluss als Straßenwärter, vorzugsweise Straßenbaumeister, staatlich geprüfter Techniker/in der Fachrichtung Bautechnik, Studium Bauingenieurwesen oder vergleichbarer Abschluss,
  • Grundkenntnisse der Richtlinien des Straßenbaus,
  • Kenntnisse des Thüringer Straßengesetzes und der VOB sind wünschenswert,
  • Fähigkeit zur Teamarbeit, Verhandlungsgeschick sowie ein hohes Maß an sozialen und kommunikativen Kompetenzen,
  • Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Durchsetzungsvermögen,
  • gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift,
  • sicherer Umgang mit MS Office,
  • Kenntnisse in EDV-Anwendungen für Straßenkataster, Geoinformationssystemen sind erwünscht,
  • Bereitschaft zum Außendienst und
  • Führerschein Klasse B.

Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis über die bestehende Schwerbehinderung ist der Bewerbung beizufügen. Interessenten richten ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 30. November 2022 (Posteingang) an die Stadtverwaltung Apolda, Frau Böge, Markt 1, 99510 Apolda, oder per Mail an personalwesen(@)apolda.de.

Sachbearbeiter/in Kultur (m/w/d)

Die Stadt Apolda schreibt zur schnellstmöglichen Besetzung eine Stelle als Sachbearbeiter/in Kultur (m/w/d) aus. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere: 

  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen in der Stadthalle Apolda (Veranstaltungsassistenz)
  • Kundenberatung und Akquise
  • Vertrags- und Veranstaltungsmanagement
  • Abrechnung von Veranstaltungen
  • Buchhaltung und steuerliche Bearbeitung im Bereich Kultur
  • Mitwirkung bei Planung, Organisation, Durchführung und Abrechnung kultureller Veranstaltungen der Stadt Apolda (bspw. Kabarett-Tage, Parkfest, Musiksommer, Zwiebelmarkt, Lichterfest).

Folgende persönliche Voraussetzungen werden an die/den Bewerber/in gestellt:

  • Abschluss im Kultur- und Veranstaltungsmanagement (z. B. Veranstaltungskaufmann/-frau) oder einschlägiger Abschluss mit Berufserfahrungen
  • Organisationstalent
  • buchhalterische Kenntnisse
  • sicherer Umgang mit moderner EDV-Technik und Standard-Software, wie MS-Office
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen,
  • kommunikatives, sachliches und sicheres Auftreten,
  • ausgeprägtes Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein,
  • Fähigkeit zum selbständigen eigenverantwortlichen Arbeiten sowie zur Teamarbeit,
  • Bereitschaft zum Arbeiten außerhalb der üblichen Arbeitszeiten (an Abenden und Wochenenden, ggf. auch an Feiertagen)
  • gute Fremdsprachenkenntnisse in Wort und Schrift sind erwünscht (insbesondere Englisch)
  • Führerschein Klasse B.

Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis über die bestehende Schwerbehinderung ist der Bewerbung beizufügen. Interessenten richten ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 25. November 2022 (Posteingang) an die Stadtverwaltung Apolda, Frau Böge, Markt 1, 99510 Apolda oder per Mail an personalwesen(@)apolda.de.

Ausschreibung von Ausbildungsplätzen

Die Stadtverwaltung Apolda sucht für das Ausbildungsjahr 2022 motivierte und engagierte Jugendliche, vorrangig Schulabgänger, für die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d).

Voraussetzung ist ein mindestens guter Realschulabschluss, insbesondere in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch wird die Note gut erwartet.

Beginn der Ausbildung wird der 1. September 2023 sein.

Es wird eine dreijährige abwechslungsreiche und umfassende schulische und praktische Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung geboten. Das Ausbildungsverhältnis und die Ausbildungsvergütung richten sich nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD).

Bei erfolgreichem Ausbildungsabschluss wird eine anschließende Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis in Aussicht gestellt.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis über die bestehende Schwerbehinderung ist der Bewerbung beizufügen.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, die letzten beiden Zeugnisse bzw. Abschlusszeugnis, ggf. Praktikumsnachweis) senden Sie bis zum 28. Februar 2023 an die Stadtverwaltung Apolda, Personalwesen, Markt 1, 99510 Apolda oder per E-Mail an: personalwesen(@)apolda.de .

Bitte beachten Sie:

Reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte in Kopie ein und verwenden Sie keine Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/innen vernichtet.

Bitte beachten Sie, dass keine Eingangsbestätigung versandt wird.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Stadtverwaltung Apolda die von Ihnen an uns übermittelten Daten zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung gemäß DSGVO erheben, verarbeiten und nutzen darf.

Information über die Verarbeitung Ihrer Daten durch die Stadtverwaltung Apolda im Rahmen des Verfahrens zur Stellenbesetzung

Datenerfassung

Mit Ihrer Bewerbung werden durch uns folgende personenbezogenen Daten erfasst:

  • Name, Vorname
  • Titel,
  • Geburtsdatum,
  • Privatadresse,
  • private Telefonnummer/E-Mail.

Aus Ihren Bewerbungsunterlagen erfassen wir das Bewerbungsschreiben, den Lebenslauf, die Zeugnisse, Zertifikate, ggf. den Nachweis über eine Schwerbehinderung etc.

Ihre Daten werden ausschließlich für die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle innerhalb der Stadtverwaltung Apolda verwendet und nur durch die hierzu befugten Personen an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen innerbetrieblichen Stellen weitergeleitet.

Gegebenenfalls sind Ihre Daten von uns im Fall einer Konkurrentenklage offenzulegen.

Abweichend davon ist eine Verwendung der Bewerbungsunterlagen für andere Zwecke als die Besetzung der ausgeschriebenen Stelle nur möglich, wenn Sie uns hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilen. Sollten Sie hiervon Gebrauch machen wollen, benötigen wir eine schriftliche Einwilligungserklärung.

Nach Ablauf von zwei Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden Ihre persönlichen Daten grundsätzlich automatisch gelöscht, es sei denn, dass gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen bzw. die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist. Abweichend davon ist eine längere Speicherung nur möglich, wenn Sie hierfür ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilt haben. Sollten Sie hiervon Gebrauch machen wollen, benötigen wir eine schriftliche Einwilligungserklärung.

Datensicherheit

Um die von Ihnen erhobenen Daten vor Manipulationen und unberechtigten Zugriffen zu schützen, haben wir diverse technische (wie Datenverschlüsselung, Programmschutz) und organisatorische Maßnahmen (wie Regelungen zur Zugangs-, Zugriffs- und Zutrittsberechtigung) getroffen.

Auskunftsrecht und Widerruf

Sollten Sie Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder Informationen zur Berichtigung oder Löschung von Daten benötigen, wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte, Frau Kirsche (Post.Datenschutzbeauftragter(@)WL.Thueringen.de). Den Widerruf erteilter Einwilligungen können Sie in Textform per E-Mail an personalwesen(@)apolda.de oder schriftlich an Stadtverwaltung Apolda, Personalwesen, Markt 1, 99510 Apolda richten.

gez. Rüdiger Eisenbrand
Bürgermeister