Aktuelle Nachrichten aus Apolda

25.09.2014 - Apoldaer Zwiebelmarkt mit großem Apoldaer Bockbieranstich

Am kommendem Wochenende findet der traditionelle Apoldaer Zwiebelmarkt zusammen mit dem großen Bockbieranstich der Vereinsbrauerei Apolda statt. Dieses Fest verwandelt Apolda zum größten Jahrmarkt der Stadt. Die attraktiv gestaltete Innenstadt verleiht dem Ganzen ein besonderes Flair. Der Bürgermeister der Stadt wird den diesjährigen Zwiebelmarkt am Freitag, dem 26. September 204, um 15 Uhr, auf der Bühne Melanchthonplatz eröffnen. Bereits um 13 Uhr erfolgt die Eröffnung des Mittelaltermarktes auf den Schlosswiesen. Mit dem Zwiebelmarkt wird die Innenstadt Apoldas zum Treffpunkt für Familien und Freunde. Mit nahezu 300 Ständen und Top-Programmen auf sieben Bühnen bietet dieses Stadtfest ein vielfältiges Angebot in der Glockenstadt. Die Personenverkehrsgesellschaft mbH Weimarer Land bietet kostenlose Sonderfahrten für Besucher aus den umliegenden Orten zum Zwiebelmarktwochenende an, um das Innenstadtfest bequem zu erreichen.

23.09.2014 - Veränderte Öffnungszeiten zum Zwiebelmarkt 2014

Die Tourist-Information im Apoldaer Rathaus hat während des Zwiebelmarktes vom 26. bis 28. September 2014 erweiterte Öffnungszeiten:

  • Freitag, 26. September 2014              09:00 bis 18:00 Uhr

  • Samstag, 27. September 2014           10:00 bis 18:00 Uhr und

  • Sonntag, 28. September 2014           10:00 bis 18:00 Uhr.

Den Einwohnern und Gästen der Stadt stehen damit der umfangreiche Service, die Beratung und der Verkauf von Veranstaltungstickets sowie insbesondere zwiebelmarkttypische Souvenirs durch unsere kompetenten Mitarbeiterinnen der Tourist-Information zur Verfügung.

23.09.2014 - Aktuelle Verkehrseinschränkungen

Aufgrund des Zwiebelmarktes und seiner Vorbereitung wird es in der Zeit vom 23. bis 29. September 2014 zu zahlreichen Verkehrseinschränkungen im Innenstadtbereich der Stadt Apolda kommen. Über die einzelnen Einschränkungen können Sie sich in dieser pdf-Datei informieren.
Aufgrund einer Gebäudesicherung in der Bernhardstraße wird diese zwischen der Bernhardstraße und der Herderstraße nur als Einbahnstraße stadteinwärts freigegeben. Der Verkehr in die Bernhardstraße bzw. aus ihr heraus wird durch eine Baustellenampel an der Engstelle geregelt.

22.09.2014 - Helikopter-Rundflüge zum Apoldaer Zwiebelmarkt

Zum Apoldaer Zwiebelmarkt erhalten Besucher auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, Samstag und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr einen Helikopter-Rundflug über die Glockenstadt zu machen und das Jahrmarkttreiben zu beobachten. Der Flugverlauf ist im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und der Flugsicherheit frei wählbar. Sie fliegen mit einem HARZ-Helikopter, Typ Robinson R44. Dies ist einer der meistverkauften Hubschrauber weltweit. In ihm finden neben dem Pilot weitere drei Passagiere Platz. Es gibt nur Fensterplätze, eine Person darf sogar auf dem Ko-Pilotensitz Platz nehmen. Der Start und die Landung sind auf dem Stadionvorplatz. Tickets zum Preis von 40 EUR pro Person sind ab sofort in der Tourist-Information Apolda im Rathaus erhältlich. Dort können auch die Flugzeiten vereinbart werden. Der Rundflug dauert ca. 8-10 Minuten. An den beiden Flugtagen zum Zwiebelmarkt sind die Tickets vor Ort erhältlich.

22.09.2014 - Puppentheater in der Bibliothek

Foto: Puppentheater in der Bibliothek

Am Mittwoch, dem 24. September 2014, spielt um 10:00 Uhr das Theater Olifant aus Ilmenau in der Stadt-, Kreis- und Fahrbibliothek Apolda/ Weimarer Land das Stück "Das Waldhaus" nach dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm. Das Puppenspiel dauert 50 Minuten und ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet. Der Eintritt kostet 2,50 EUR. Es sind nur noch wenige Restplätze vorhanden, Gruppenanmeldungen können nicht mehr entgegen genommen werden.

19.09.2014 - Apoldaer Zwiebelmarkt erstmalig mit eigener App

Foto: Apoldaer Zwiebelmarkt erstmalig mit eigener App

Der diesjährige Apoldaer Zwiebelmarkt, welcher vom 26. bis 28. September stattfindet, bekommt in diesem Jahr seine erste eigene App – die „ZwiebelAP“. Nils Kasseckert, ein 16jähriger Schüler aus Werningshausen, entwickelte diese App in den vergangenen Wochen. Sie soll die Zwiebelmarktbesucher über die Anreise, das aktuelle Programm und Bühnenstandorte sowie Parkplätze informieren. An jeder Bühne werden QR-Codes angebracht sein, über welche die Gäste mit ihrem Smartphones sich aktuell das jeweilige Programm zeigen lassen können.

19.09.2014 - Historische Persiluhr aufgestellt

Foto: Historische Persiluhr aufgestelltFoto: Historische Persiluhr aufgestelltFoto: Historische Persiluhr aufgestelltFoto: Historische Persiluhr aufgestelltFoto: Historische Persiluhr aufgestelltFoto: Historische Persiluhr aufgestelltFoto: Historische Persiluhr aufgestellt

In der Bahnhofstraße wurde heute Vormittag eine historische Persiluhr der Firma Henkel Wasch- und Reinigungsmittel GmbH aufgestellt. Herr Zischler übergab dem Bürgermeister offiziell die Schenkungsurkunde dafür. Eine Henkel - Persiluhr stand als Werbeträger schon einmal an dieser Stelle in der Stadt. Bereits  in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts prägte die Uhr das Straßenbild der Bahnhofstraße. Die Uhr überlebte den 2. Weltkrieg. Sie wurde aber in den Aufbaujahren der DDR entfernt. Dank dem Verein "Persiluhr Apolda e. V.", welcher sich bei der Firma Henkel um die Neuaufstellung gekümmert hat, erstrahlt nun der historische Nachbau an alter Stelle.

19.09.2014 - Erntekrone kündigt Zwiebelmarkt an

Eine große Erntekrone kündigt auch in diesem Jahr wieder den traditionellen Apoldaer Zwiebelmarkt an. Gestern wurde sie von Schülern der Grundschule "G. E. Lessing" auf dem Marktplatz mit bunten Bändern geschmückt und anschließend durch die Freiwillige Feuerwehr Apolda aufgehangen. Mit fröhlichen Herbstliedern erfreuten die Kinder die anwesenden Zuschauer.

18.09.2014 - Rathausjournal Apolda

Logo: Landesgartenschau 2017

In der Herressener Promenade begannen in den vergangenen Tagen die Vorbereitsarbeiten für die Renaturierung des Lohteiches und des Friedensteiches. Das Wasser wurde abgelassen und die Fischbestände in aufwändiger Arbeit abgefischt. Mit dem Rathausjournal waren wir vor Ort und erfuhren vom Bürgermeister weitere Einzelheiten.

18.09.2014 - Geänderte Öffnungszeiten

Die Stadt-, Kreis- und Fahrbibliothek Apolda/ Weimarer Land hat am Freitag, dem 19. September sowie am Freitag, dem 26. September 2014 krankheitsbedingt nur von 09:00 bis 12:00 Uhr geöffnet. An dem Tag fällige Medien werden automatisch verlängert.

16.09.2014 - Öffentliche Stadtratssitzung

Wappen: Stadt Apolda

Am Mittwoch, dem 17. September 2014, findet um 17:00 Uhr, die nächste Sitzung des Stadtrates der Stadt Apolda im Stadthaus, Raum 35, statt. Lesen Sie hier die Tagesordnung.

12.09.2014 - Tourist-Information geschlossen

Die Tourist-Information Apolda bleibt am Samstag, dem 13. September 2014, geschlossen. Ab Montag stehen Ihnen die Kolleginnen zu den üblichen Öffnungszeiten:

  • Mo, Di, Mi, Fr: von 09:00 bis 17:00 Uhr sowie

  • Do: von 09:00 bis 18:00 Uhr

wieder zur Verfügung.

11.09.2014 - Spendenübergabe an Brandopfer

Spendenübergabe an Brandopfer

Der Förderverein des Mehrgerationenhauses übergab gestern eine Spende in Höhe von 150 EUR an Frau Ulrike Köhler. Sie wurde mit ihrer 8jährigen Tochter Opfer eines Wohnungsbrandes am 28. August 2014. Dabei wurde das gesamte Kinderzimmer, das Spielzeug und natürlich auch die benötigten Schulsachen zerstört. Zum "Tag der Generationen" am 3. September 2014 wurden Spenden für die betroffene Mutter gesammelt. Die Diakoniewerk Apolda gGmbH hat für weitere Zuwendungen ein Spendenkonto eingerichtet: IBAN DE 88 5206 0410 0008 0219 70, BIC GENODEF1EK1, Verwendungszweck: Wohnungsbrand Apolda.

11.09.2014 - Rathausjournal Apolda

Die Jahrestagung der deutschsprachigen Mitglieder der European Coalition of Cities against Racism (ECCAR) fand vom 8. bis 9. September 2014 erstmalig in Apolda statt. Es waren Vertreter/innen aus Berlin, Erlangen, Halle, Leipzig, Magdeburg, München, Potsdam und Saarbrücken anwesend. Neben einem allgemeinen Informationsaustausch bildete das Thema „Erfahrungen im Umgang mit Rechtspopulismus und Rechtsextremismus in kommunalen Parlamenten“ einen inhaltlichen Schwerpunkt des Treffens. Seit März 2009 ist die Stadt Apolda Mitglied der Städtekoalition gegen Rassimus. Mehr erfahren Sie im Rathausjournal von SALVE.TV.

10.09.2014 - Umgestaltung in der Herressener Promenade beginnt

Foto: Umgestaltung in der Herressener Promenade beginntFoto: Umgestaltung in der Herressener Promenade beginntFoto: Umgestaltung in der Herressener Promenade beginntFoto: Umgestaltung in der Herressener Promenade beginntFoto: Umgestaltung in der Herressener Promenade beginntFoto: Umgestaltung in der Herressener Promenade beginntFoto: Umgestaltung in der Herressener Promenade beginnt

In der Herressener Promenade haben am Montag die Umgestaltungsarbeiten mit dem Einzäunen des Loh- sowie des Friedensteiches begonnen. Der Friedensteich wurde in den letzten Tagen abgelassen. Nun beginnt das Abfischen. Anschließend wird in gleicher Weise mit dem Lohteich verfahren. Im Oktober sollen dann die Landschaftsbauarbeiten in der Promenade beginnen. Ab diesem Zeitpunkt ist aus Sicherheitsgründen die gesamte Parkanlage bis zum Beginn der Gartenschau eingezäunt und nicht mehr begehbar. In den folgenden Herbst- und Wintermonaten werden zunächst Abbruch- und Rodungsarbeiten durchgeführt. Nach der Entschlammung der Teiche beginnt deren Umgestaltung, wobei eine naturnahe Uferbefestigung vorgesehen ist. Die Wege und Rasenflächen werden ebenfalls saniert.

08.09.2014 - Spatenstich für Dreifeldsporthalle erfolgt

Am vergangenem Samstag erfolgte der offizielle Spatenstich für den "Neubau der Dreifeldsporthalle" in Apolda durch Staatssekretärin Inge Klaan, Landrat Hans-Helmut Münchberg, Bürgemeister Rüdiger Eisenbrand und Finanzausschussvorsitzender Mike Mohring. Der Neubau der multifunktional nutzbaren Dreifeldsporthalle mit Gründach sowie die Gestaltung des Umfeldes der Halle erfolgen im Zuge der Vorbereitung der Landesgartenschau Apolda 2017. Diese Dreifeldsporthalle wird für den Schul-, Vereins- und Freizeitsport der Stadt Apolda errichtet. Ziel ist es, mit der Schaffung einer zeitgemäßen Trainings- und Wettkampfstätte für Handball, Leichtathletik, Volleyball, Basketball und anderen Sportarten das Angebot für den Schul- und Freizeitsport für Jung und Alt in unserer Heimatstadt wesentlich zu verbessern. Damit entsteht zugleich eine Stätte, welche vielfältige Möglichkeiten für die Durchführung von Festen (nicht nur sportlicher Art), sondern auch kulturellen Großveranstaltungen bietet.

Ältere Nachrichten finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.

Möchten Sie diese Seite weiterempfehlen?