Aktuelle Nachrichten aus Apolda

20.10.2014 - Erstmalig "lebendiger" Adventskalender - Partner gesucht

Das Frauen- und Familienzentrum Apolda plant in diesem Jahr erstmalig einen "Lebendigen Adventskalender". Für alle 24 Tage im Dezember werden Institutionen, Einrichtungen, Kindergärten, Schulen, Gewerbetreibende, Künstler, Selbsthilfegruppen etc. gesucht, die bereit sind, an einem Tag von 16:30-17:00 Uhr ein "Türchen" in ihren eigenen Räumen zu öffnen. Hinter dem "Türchen" verbirgt sich eine kleine Aktion, die adventlichen, besinnlichen Charakter trägt. Diese Aktionen können dann von Menschen dieser Stadt besucht werden. So zeigt sich Apolda in diesem Jahr als ein einziger großen Adventskalender. Wenn Sie jetzt Lust haben, MitgestalterIn dieses Lebendigen Adventskalenders zu sein, dann melden Sie sich beim Frauen- und Familienzentrum Apolda, Tel. 03644 650-328 oder unter eMail: frauen-und-familienzentrum-apolda@diakonie-ap.de.

20.10.2014 - Bücherbuch offiziell eingeweiht

In Großschwabhausen wurde der Bücherbus der Stadt-, Kreis- und Fahrbibliothek Apolda/ Weimarer Land am Mittag offiziell in eingeweiht. Die Neuanschaffung förderte der Freistaat Thüringen mit 200.000 EUR, 200.000 war auch der Eigenanteil des Kreises Weimarer Land. Einen planmäßigen Halt hat der Bücherbus auch im Ortsteil Zottelstedt.

16.10.2014 - Neuer Brunnen in der Bahnhofstraße

Foto: Neuer Brunnen in der Bahnhofstraße

In der Bahnhofstraße Ecke Herderstraße wurde der neue alte Brunnen eingeweiht. Dieser wurde im Somer bei den Sanierungs- und Ausbauarbeiten in der hinteren Bahnhofstraße entdeckt. Das Gemäuer aus dem Jahr 1872 war noch sehr gut erhalten. Bezirksdirektionskassierer Felix Francke liess den Brunnen in den Jahren 1871/72 errichten, weil ihm der Weg bis zum nächsten öffentlichen Brunnen zu weit war. Insgesamt ist der Brunnen ca. 15 Meter tief, wobei die Wassertiefe 4 Meter beträgt. Eine beleuchtete Glasplatte bedeckt den Brunnen.

14.10.2014 - Sanierungsbeginn am Denkmal "Opfer des Faschismus"

Ein weiteres Begleitprojekt zur Landesgartenschau 2017 ist die Sanierung des Denkmals "Opfer des Faschismus". Dabei soll die Treppenanlage erneuert sowie das Denkmal und dessen Umfeld saniert werden. Die Apoldaer Firma B&V wurde mit den entsprechenden Ausführungsarbeiten (Kosten ca. 184.000 EUR) beauftragt, welche in der letzten Woche mit dem Abbruch der Treppen begonnen haben.
Seit Anfang 2013 war der Aufgang zum Denkmal gesperrt. Der vorhandene Plattenbelag auf den Treppenplateaus hatte sich erheblich gesenkt, der Unterbau war in bestimmten Bereichen ausgewaschen bzw. unterspült. Es waren Senkungen der Treppenstufen zu verzeichnen, so dass sich Spalten zwischen den Stufen auftaten bzw. sich die Neigung verändert hatten.

13.10.2014 - IBA lädt zur Ausstellung "open: station" ein

Foto: IBA

Apolda wurde in Zusammenarbeit mit der LEG am 30. September 2014 zum IBA Kandidaten nominiert. Erfolgreich war die Projektidee  "APOLDA. APOLDA. Nächster Halt Zukunft!". Hierbei geht es um eine mehrdimensionale Stadtentwicklung mit zukunftsweisenden Strategien für den Bahnhof, die Bahnhofstraße und die Bahnhofsvorstadt in Apolda. Leerstehende Gebäude in diesem Gebiet sollen  neuen Nutzungen zugeführt werden. Am 16. Oktober 2014 eröffnet die IBA eine nur fünfstündige Ausstellung im Bahnhof Apolda. Zwanzig Studenten der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar haben sich die Frage gestellt, wie wir mit leerstehenden Gebäuden umgehen bzw. ob sich der Erhalt von diesen lohnt. Dies haben die Studenten am konkreten Beispiel des Apoldaer Bahnhofsgebäude dargelegt. Die Ausstellung beginnt mit Rundgang um 17:00 Uhr und wird um 22:00 Uhr geschlossen.

10.10.2014 - Sanierung des Promenadenweges zwischen Herressen und Sulzbach

Am 10. Oktober 2014 wurde in Herressen der Fußweg nach einer Instandsetzung wieder eröffnet. Der vor allem bei Radfahrern beliebte Weg verbindet Herressen und Sulzbach. Die Kosten für die Instandsetzung betrugen ca. 7.500 EUR und es wurden ca. 100t Baumaterial verbraucht. Zudem wurde der Weg auch als Lutherweg gekennzeichnet.

10.10.2014 - Übergabe der neuen Fahrbibliothek – Verkürzte Öffnungszeit in der Hauptstelle Apolda

Foto: Bibliothek

Am Montag, den 20.10.2014, wird ab 13 Uhr in der Dorfstraße von Großschwabhausen durch den Freistaat Thüringen der neue Bücherbus feierlich übergeben an die Stadt-, Kreis- und Fahrbibliothek Apolda / Weimarer Land. Interessierte sind herzlich eingeladen, den neuen Bibliotheksbus bei dieser Gelegenheit zu besichtigen. Das Personal der Bibliothek – von der Stadt Apolda sowie vom Kreis Weimarer Land – steht zudem für Ihre Fragen bereit und stellt Ihnen gern das Bibliotheksangebot vor.
Damit die Mitarbeiterinnen den Bus in Empfang nehmen können, schließt die Hauptstelle in Apolda an diesem Tag bereits um 12 Uhr. Fällige Medien werden automatisch verlängert.

06.10.2014 - Verbrennen von trockenem Baum- und Strauchschnitt

Das Landratsamt  Weimarer Land, Umweltamt, hat folgende Allgemeinverfügung zum Verbrennen von trockenem Baum- und Strauchschnitt erlassen:

Das Verbrennen von trockenem Baum- und Strauchschnitt wird vom 6. bis 11. Oktober 2014 und vom 13. bis 18. Oktober 2014 in der Zeit von 09:00 bis 18:00 Uhr gestattet. Das Wohl der Allgemeinheit darf nicht beeinträchtigt werden und es dürfen keine erheblichen Belästigungen der Nachbarschaft eintreten. Lesen Sie mehr...

06.10.2014 – Feierliche Stadtratssitzung

Am 3. Oktober fand im sehr gut gefüllten Sitzungssaal des Stadthauses die feierliche Stadtratssitzung statt. Anlass war nicht nur der Tag der Deutschen Einheit, sondern ebenso zwei weitere wichtige Ereignisse für Apolda.

Zum einen wurde Ronny Weiland zum Botschafter für die Landesgartenschau 2017 ernannt und zum anderen haben Vertreter der Partnerstädte, Rapid City und Marks Kommun, die Vereinbarung der Partnerschaftsverträge erneuert. Für Rapid City waren Stadtratspräsident Jerry Wright und Jody Ketel angereist und für Marks Kommun Stadtratspräsident Lennart Brunander und Sören Johansson. Im Namen von Apolda unterschrieb Bürgermeister  Rüdiger Eisenbrand und der Vorsitzende des Vereins Internationale Städtepartnerschaft, Frank Schmidt.  Musikalisches Rahmenprogramm bot das Apoldaer Kammerorchester unter Leitung von Mike Nych.

02.10.2014 - Ausstellung im Rathaus-Foyer

Foto: Ausstellung "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme. Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert" eröffnet

Heute wurde im Rathausfoyer die Ausstellung "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme. Streiflichter auf die Geschichte Europas im 20. Jahrhundert" eröffnet. Die Schau erzählt Europas 20. Jahrhundert als dramatische Geschichte zwischen Freiheit und Tyrannei, zwischen Demokratie und Diktatur. Sie lädt so zu einer historischen Ortsbestimmung ein, zu der das 2014 herausfordert. Vom 6. Oktober bis zum 30. Oktober 2014 ist die Ausstellung zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung im Rathausfoyer zu sehen.

02.10.2014 - Baubeginn in der Herressener Promenade und am Parkplatz Dreifeldsporthalle

Am 6. Oktober 2014 beginnen planmäßig die Bauarbeiten in der Herressener Promenade für die Landesgartenschau 2017 in Apolda. Zunächst werden die beiden Prunkstücke der Promenade, der Lohteich und der Friedensteich, entschlammt. Anfang September wurden die beiden Teiche dafür bereits abgelassen und abgefischt. Im Anschluss daran werden die alten Teicheinfassungen aus Beton abgebrochen und recycelt. Später folgt die Neugestaltung der Uferbereiche und der angrenzenden Flächen einschließlich der Wege. Bauausführende Firma ist die Garten- und Landschaftsbaufirma Otto Kittel aus Lützen bei Weißenfels. Zunächst bleibt die Herressener Promenade in Teilen begehbar. Im weiteren Bauverlauf, spätestens zum Ende des Jahres, wird es dann aus Sicherheitsgründen eine großflächige Sperrung der historischen Parkanlage geben müssen. Nur eine Woche später im Oktober beginnen dann auch die Tiefbauarbeiten für den Vorplatz der geplanten Dreifeldsporthalle neben dem Hans-Geupel-Stadion. Die Realisierung erfolgt durch die Firma Thomas Bau aus Weimar. Eine beschränkte Zufahrt zum Hans-Geupel-Stadion und dem Freibad bleibt grundsätzlich bestehen. Es werden allenfalls kurzfristige Sperrungen notwendig. Hierüber wird zum Zeitpunkt gesondert informiert.

02.10.2014 - Feierliche Stadtratssitzung

Wappen: Stadt Apolda

Zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober findet um 10:00 Uhr im Sitzungssaal des Apoldaer Stadthauses eine feierliche Stadtratssitzung statt. Im Rahmen dieser wird die "Urkunde zur Ernennung als Botschafter für die Landesgartenschau 2017" an Ronny Weiland verliehen. Ebenso wird es einen Festakt zur 20jährigen Stadtepartnerschaft mit den Städten Rapid City (USA) und Marks Kommun (Schweden) geben. Interessierte sind herzlich eingeladen.

02.10.2014 - Robert-Koch-Krankenhaus weiht Erweiterungsbau ein

Das Apoldaer Robert-Koch-Krankenhaus feierte am 1. Oktober 2014 die Einweihung des neuen Erweiterungsbaus. Unser Krankenhaus am "Rande der Stadt" kann sein Spektrum der Versorgung erweitern und bietet außer den Praxis für Gynäkologe, Orthopädie, Chirugie, Innere Medizin, physikalische und rahabilitative Medizin, nun auch ein Dialysezentrum. Die Kosten für den Erweiterungsbau haben insgesamt 4,5 Mio EUR betragen.

30.09.2014 - Apolda feiert Zwiebelmarkt bei Traumwetter

Foto: Apolda feiert Zwiebelmarkt bei Traumwetter

Die Apoldaer feierten am vergangenen Wochenende bei traumhaftem Wetter mit zahlreichen Gästen ihr größtes Stadtfest - den traditionellen Zwiebelmarkt. Zur Zwiebelmarkt-Eröffnung am Freitag wurden natürlich auch die Delegationen aus dem schwedischen Marks Kommuns, dem amerikanischen Rapid City und dem italienischen San Miniato offiziell durch den Bürgermeister begrüßt. Sehr gut besucht waren die sieben Bühnen alle drei Tage. Sie boten ein abwechslungsreiches Programm für jeden Geschmack und jede Altersgruppe. Die Heldrunger Zwiebelprinzessin Desiree I. stattete dem Apoldaer Zwiebelmarkt am Samstag einen Besuch ab. -> zur Bildergalerie

30.09.2014 - Offener Bürgertreff

Neben den aktuellen und geplanten Baumaßnahmen wurden in den letzten "Offenen Bürgertreffs" immer wieder Ideen für Bürgerprojekte und deren Einbindung in das touristische Rahmenprogramm der Landesgartenschau diskutiert. Um das Thema Tourismus in der Stadt Apolda soll es im nächsten "Offenen Bürgertreff" am Mittwoch, dem 1. Oktober 2014, ab 18:00 Uhr, im Bistro der Stadthalle Apolda, gehen. Dazu sind alle Interessieren herzlich eingeladen. Wie immer gibt es beim "Offenen Bürgertreff" keine feste Tagesordnung. Jeder kann seine Eindrücke, Anregungen, Gedanken, Anregungen, Wünsche und Projektideen rund um die Landesgartenschau 2017 äußern und zur Diskussion stellen.

30.09.2014 - DSL-Zugang für Oberroßla

Foto: DSL-Zugang für Oberroßla

Der Apoldaer Ortsteil Oberroßla wurde gestern als erster Ortsteil an die leistungsstarke Breitbandverbindung angeschlossen. Symbolisch drückten dazu Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand , Ortsteilbürgermeister Steffen Clauder, EVA-Geschäftsführer Michael Müller, Breitbandbeauftragter Danny Grolms sowie Karsten Kluge von der Netkom den Startknopf. In den nächsten Wochen werden auch die anderen Ortsteile: Herressen-Sulzbach, Nauendorf, Utenbach und Schöten angeschlossen. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 320.000 EUR, der Eigenanteil der Stadt beträgt 36.000 EUR.

25.09.2014 - Apoldaer Zwiebelmarkt mit großem Apoldaer Bockbieranstich

Am kommendem Wochenende findet der traditionelle Apoldaer Zwiebelmarkt zusammen mit dem großen Bockbieranstich der Vereinsbrauerei Apolda statt. Dieses Fest verwandelt Apolda zum größten Jahrmarkt der Stadt. Die attraktiv gestaltete Innenstadt verleiht dem Ganzen ein besonderes Flair. Der Bürgermeister der Stadt wird den diesjährigen Zwiebelmarkt am Freitag, dem 26. September 204, um 15 Uhr, auf der Bühne Melanchthonplatz eröffnen. Bereits um 13 Uhr erfolgt die Eröffnung des Mittelaltermarktes auf den Schlosswiesen. Mit dem Zwiebelmarkt wird die Innenstadt Apoldas zum Treffpunkt für Familien und Freunde. Mit nahezu 300 Ständen und Top-Programmen auf sieben Bühnen bietet dieses Stadtfest ein vielfältiges Angebot in der Glockenstadt. Die Personenverkehrsgesellschaft mbH Weimarer Land bietet kostenlose Sonderfahrten für Besucher aus den umliegenden Orten zum Zwiebelmarktwochenende an, um das Innenstadtfest bequem zu erreichen.

Zum Rathausjournal von Salve.TV.

Ältere Nachrichten finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.

Möchten Sie diese Seite weiterempfehlen?