Stadt Apolda

Seitenbereiche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Stadt-, Kreis- und Fahrbibliothek Apolda/ Weimarer Land

Lesen – Hören – Sehen

Ob spannende Familiensaga, nervenaufreibender Krimi oder Liebesroman zum Dahinschmelzen – in den vielen Büchern der Stadt-, Kreis- und Fahrbibliothek Apolda / Weimarer Land finden Sie Abenteuer für alle Lebenslagen. Auf über 600m² können Sie sich durch die verschiedensten Geschichten lesen, hören und sehen. Rund 60.000 Medien laden zum Lachen, Weinen und Mitfiebern ein. Ganz egal, ob Sie Bücher für Jung und Alt, Hörbücher und Tonies, Filme oder Zeitschriften suchen – hier werden Sie bestimmt fündig!

Zuhören – Arbeiten – Mitmachen

Lesungen und Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene, kostenfreies Internet / W-Lan und Beratung beim Lernen und Recherchieren ergänzen unser Medienangebot. Wir sind Informationsspezialisten für alle Altersgruppen und helfen Ihnen gern, Antworten auf Ihre Fragen zu finden.

Vor Ort – Im Landkreis – Im Netz

An zentraler Lage in der Kreisstadt Apolda finden Sie unser Bibliothekshauptgebäude unter einem Dach mit dem Mehrgenerationenhaus. Unsere Fahrbibliothek bringt die Bücher auch gern zu Ihnen – an einem der 80 Haltepunkte im Weimarer Land. Und in der Onlinebibliothek ThueBibNet lassen sich E-Books rund um die Uhr bequem über das Internet von der ganzen Welt aus lesen.

Zur Geschichte der Stadtbibliothek Apolda

Die Stadtbibliothek Apolda öffnete im Jahr 1863 ihre Pforten. Den Anfang machten 225 Bücher aus dem Besitz des 1860 gestorbenen Gottlob Müller. Die Einrichtung und den Unterhalt einer Bücherei hatte er testamentarisch verfügt und durch eine Stiftung gesichert. Wirtschaftskrise und Inflation sorgten 1923 dafür, dass die Stadt Apolda als künftiger Träger einspringen musste.

Als erstes Domizil diente die heute bereits abgerissene Knabenschule an der Martinskirche, 1871 erfolgte der Umzug in das Rathaus. Nach vielen Zwischenstationen bildete der Standort "Bachstraße 11" den ersten längerfristigen Aufenthaltsort (1961-1992). Danach zog die Bibliothek in die Villa Bahnhofstraße 43.

Im Jahr 2011 wurden die ehemalige Kreisbibliothek Weimarer Land, die in Kromsdorf ihre Zentrale hatte, und die Stadtbibliothek zusammengeführt zur neuen Stadt-, Kreis- und Fahrbibliothek Apolda/ Weimarer Land. Für die neue und deutlich größere Einrichtungen wurde das Gebäude der ehemaligen Oberschule Dornburger Straße 14 in Apolda saniert.

Öffnungszeiten der Stadt-, Kreis und Fahrbibliothek Apolda/ Weimarer Land

WochentagUhrzeit
Montag09:00 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 16:00 Uhr
Dienstag09:00 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 18:00 Uhr
Mittwochgeschlossen
Donnerstag09:00 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 18:00 Uhr
Freitag09:00 bis 12:30 Uhr und 13:30 bis 16:00 Uhr

Erfahren Sie mehr auf der Homepage der Bibliothek.

Lesecafé

Das "Lesecafé der Generationen" ist ein regelmäßiges Veranstaltungsangebot der Stadt-, Kreis- und Fahrbibliothek Apolda. Da aufgrund der derzeitigen Pandemiesituation keine Treffen möglich sind, findet Sie auf der Homepage der Bibliothek Informationen und aktuelle Buchtipps aus dem Lesecafé.

Jeden 1. Mittwoch im Monat treffen wir uns, um 14:00 Uhr, um über Bücher und Literatur zu reden. Im Mittelpunkt steht jeweils ein Autor, den wir Ihnen vorstellen. Anschließend nutzen wir die, um Leseempfehlungen auszutauschen und in entspannter Atmosphäre zu plaudern. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Verantwortlich: Heidemarie Radloff, Katharina Anding

Gefördert durch das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Landesprogramm Solidarisches Zusammenleben der Generationen.

Weitere Informationen

Stadtbibliothek Apolda

Dornburger Straße 14
99510 Apolda
Telefon: +49 3644 650-334
Telefax: +49 3644 650-335
E-Mail schreiben

Fahrbibliothek

Dornburger Straße 14
99510 Apolda
Telefon: +49 3644 650-302
Bücherbus: +49 176 40251989
E-Mail schreiben