Stadt Apolda

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Museum neu gedacht!

Öffentliches Beteiligungsverfahren zum Konzept des Museums Apolda und seiner Sonderausstellungen

Museen unterliegen seit mehreren Jahren einem Strukturwandel. Identitäten und Gesellschaften verändern sich und werden vielseitiger, dynamischer und heterogener. Dies sollte sich auch in öffentlichen  Kultureinrichtungen spiegeln. Neben den klassischen Anforderungen – Sammeln, Bewahren, Forschen, Präsentieren und Vermitteln – soll es mit der Neukonzeption gelingen, den Herausforderungen dieser   gesellschaftlichen Prozesse gerecht zu werden.

Barrieren, die gegen einen Museumsbesuch sprechen, sollen abgebaut, neue Zielgruppen gewonnen, auf die neuen Gewohnheiten im Digitalzeitalter eingegangen werden, um das Museum mit modernen Formaten zum besucherorientierten Lern- und Erlebnisort umzugestalten. Ein Erlebnis ist ein emotional verarbeitetes Ereignis - etwas, das uns einmalig erscheint, das wir nicht beliebig wieder und wieder erleben können, weswegen auch Sonderausstellungen immer mehr Beliebtheit erlangen.

Da es derzeit offensichtlich an Publikum und Interesse aus der Bevölkerung fehlt – was die Besucherzahlen aus den vergangenen Jahren zeigen - soll nicht nur das Publikum selbst unter die Lupe genommen,
sondern auch das Programm der Institution angeschaut, überdacht und neu ausgerichtet werden.

Wir wollen mit Ihrer Hilfe und Ihrer Motivation ein neues Konzept der Kulturvermittlung entwickeln – oder besser - eine Schnittstelle finden, wo sich Kunst und Kultur sowie individuelle Lebenswelt begegnen. Es ist uns wichtig, mittels dieser Umfrage einen Dialog mit Ihnen aufzubauen. Wir wollen Ihre Ideen und Anregungen kennenlernen.

Erfolgreiche Formate entstehen, wenn sie mit neuen Inhalten gefüllt werden und einen Bezug zur eigenen Lebensrealität enthalten. Entwerfen Sie gemeinsam mit uns einen emotionalen Zugang und einen Wunsch, sich auf die Erzählungen einzulassen, die im neuen Museum der Glockenstadt Apolda und seiner Ausstellungen vermittelt werden sollen.

Vielen Dank!

Die Umfrage

ist auf den Zeitraum 11.11.2020 bis 02.12.2020 beschränkt. Den Fragebogen senden Sie bitte anonym an die Stadtverwaltung Apolda, Markt 1, 99510 Apolda. Dieser kann aber auch online unter umfrage.apolda.de ausgefüllt und eingereicht werden.

Zukunft Museum der Glockenstadt Apolda und seiner Ausstellungen – oder - aus alt mach modern!

Das Profil des GlockenStadtMuseums ist seit langem darauf ausgelegt, Objekte zur Kulturgeschichte der Glocke, zu den Apoldaer Glockengießereien, Objekte der Textilindustrie sowie Objekte und Sachzeugnisse der Stadtbildentwicklung zu sammeln, zu bewahren und zu präsentieren. Die Dauerausstellungen wurden regelmäßig durch Sonderausstellungen zu Themen mit stadtgeschichtlichem bzw. regionalem Bezug ergänzt.