Stadt Apolda

Seitenbereiche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Veranstaltungen im Kulturzentrum Schloss Apolda

13. Oktober 2022: Multivisionsschau GEORGIEN von und mit Ralf Schwan

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr

Eintritt: 9,00 € / Vorverkauf*; 11,00 €/ Abendkasse

Georgien - Im Zauber des wilden Kaukasus

Georgien ist Vielfalt, alte Kulturen, herzliche Gastfreundschaft, kulinarische Höhepunkte und die faszinierend, grandiose Bergwelt des Kaukasus. Durch das wilde Svanetien mit seinen alten Wehrtürmen, die Besteigung des Prometheusberges  Kasbek (5.033m), mit Packpferden durch das einsame Chewsuretien in die mittelalterlichen Dörfer Shatili und Muzo und weiter hinein in das urig-geheimnisvolle Tuschetien. All das sind Bergabenteuer der Extraklasse. Auch andere Regionen Georgiens, bieten einzigartig Faszinierendes.

Der Vashlovani-Nationalpark mit seiner Tier und Pflanzenwelt, Kachetiens Weinregion und kulinarischer Hotspot des Landes oder Dschawachetiens Hochebene und die Vulkanlandschaft im Süden Georgiens, sind einige Facetten der Vielfalt der Kaukasusrepublik. 

Einer der emotionalsten Momente war das georgisch-orthodoxe Osterfest bei meinen Reisen durch das Land.

Erleben Sie in einer Live-Multivisionsreportage, in eindrucksvollen Bildern, authentischen Video`s und musikalischer Untermalung, ein lebendiges Porträt des Landes zwischen Europa und Asien und lassen Sie sich vom Zauber des wilden Kaukasus gefangen nehmen.

4. November 2022: Multivisionsschau AMERIKA von und mit Thomas Meixner

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr

Eintritt: 10,00 €/ Vorverkauf*; 12,00 €/ Abendkasse

"Alaska nach Feuerland" - 41.000 km mit dem Fahrrad durch Amerika

Im Mai des Jahres 2013 landete der Weltenradler mit seinem neuen Expeditionsrad in Alaska. Sein Weg führte ihn zunächst nach Norden - in die Arktis, wo er die Stadt Inuvik besuchte. Von dort reiste er nach Süden, durch das Yukon Territorium auf dem Alaska Highway, durch British Columbia bis nach Vancouver  am Pazifik. Die Räder rollten weiter in den Osten dieses riesigen Landes. Am Sankt Lorenz Strom empfing ihn der "Indian Summer", der kanadische Herbst, mit seiner spektakulären Farbenpracht. Dann kam die USA an die Reihe. Östlich des Mississippis, den Winter im Nacken, freute er sich auf den Süden, erreichte New Orleans und schließlich Florida. 

Nach einem kurzen Besuch bei den Majas auf Yukatan fuhr er 2.000 km auf der Ausnahmeinsel Kuba. Hier waren die Menschen, trotz der einfachen Lebensverhältnisse, besonders freundlich und aufgeschlossen. 

In Südamerika war Caracas die erste Station. Die Hitze in Venezuela, der feuchte Dschungel im Amazonas, die dünne Luft in Bolivien, all das wurde mit viel Kraft und Schweiß gemeistert. Höhepunkt seiner Reise war die Besteigung des Illimani; der 6439 Meter hohe Berg ragt vor den Toren der bolivianischen Hauptstadt La Paz in den Himmel. Auf dem Gipfel stand er schließlich alleine. 

Es folgten die Länder Argentinien, Paraguay, Uruguay und Chile. Ein Höhepunkt war schließlich das stürmische Patagonien, hier hielt sich Thomas Meixner relativ lange auf. Er kämpfte sich durch die Einsamkeit der flachen argentinischen Steppe und kam dann in der südlichsten Stadt unseres Planeten, in Ushuaia, an. Von hier radelte er wieder nach Norden, besuchte etliche Nationalparks in den südlichen Anden und hatte dann, nach 20 langen Monaten und 41.000 Kilometern die Hauptstadt Chiles, Santiago, erreicht. Hier ging die abenteuerliche Fahrt zu Ende, durch die Luft trat er den Rückzug nach Deutschland an. 

Viele Eindrücke, Fotos, Videos und auch Audioaufnahmen brachte der Weltenradler mit in seine Heimat, nach Sachsen-Anhalt. 

In einem spannenden Vortrag möchte er seine Gäste einladen mit ihm gemeinsam die "Neue Welt" zu besuchen.

Zur Information

Kartenvorverkauf:

Die Eintrittskarten werden im Vorverkauf in der Tourist-Information Apolda angeboten.Adresse/ Kontakt: Markt 1, 99510 Apolda, Tel. +49 3644 650-100, E-Mail: tourismus(@)apolda.de 

Restkarten sind ggf. an der Abendkasse erhältlich. Hier ist nur Barzahlung möglich. 

Versorgung:

Wir öffnen für Sie jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Wenn es möglich ist, können Sie sich vor der Veranstaltung und in der Pause mit Getränken und Snacks versorgen lassen. 

Hygiene-Regeln

Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Regeln. Hieraus können sich ggf. Änderungen, insbesondere zu den Veranstaltungszeiten, der Platzkapazität und ggf. dem Sitzplan ergeben. 

Anmietung des städtischen Kultuzentrums Schloss Apolda

Wenn Sie das städtische Kulturzentrum Schloss Apolda für eine Feier oder eine andere Veranstaltung anmieten möchten, benutzen Sie bitte dieses Formular.

Informieren Sie sich vorher über den Mietzins sowie die Benutzerordnung.

Der Mietzins für die Räume und Freiflächen kann im Einzelfall auf Antrag (Anlage 2) ermäßigt oder erlassen werden. Eine Mietzinsermäßigung oder Mietzinserlass kann Personen, eingetragenen Vereinen und Verbänden auf Antrag gewährt werden, sofern die Nutzung der Räume regelmäßig (mindestens einmal pro Monat) für überwiegend kulturelle Zwecke beantragt wird und kein Eintritt für die Veranstaltungen erhoben wird.