Stadt Apolda

Seitenbereiche

Schriftgröße

Seiteninhalt



Kategorien:
Optionen:
Okt
02
Offene Lutherkirche 2022: Ausstellung Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen von Thomas Winkler
02.10.2022 um 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Evang.-Luther. Kirchgemeinde Apolda, Dornburger Str. 4, 99510 Apolda
Ort: Lutherkirche, Melanchthonplatz

Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen von Thomas Winkler 

Die "Offene Lutherkirche Apolda" ist eine Mischung aus Veranstaltungsreihe und begleitenden Ausstellungen. Die Veranstaltungsreihe besteht aus Konzerten unterschiedlicher Richtungen, musikalisch-literarischen Programmen, Vorträgen, Reiseberichten und Opern. 

Der Eintritt, außer zu den extra ausgewieseneenen Veranstaltungen, ist frei. 

Änderungen vorbehalten - Bitte informieren Sie sich unter www.kirche-apolda.de 

Okt
02
Offene Lutherkirche 2022: Rund um Bach
02.10.2022 um 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Veranstalter: Evang.-Luther. Kirchgemeinde Apolda, Dornburger Str. 4, 99510 Apolda
Ort: Lutherkirche, Melanchthonplatz

Werke von Bach, Böhm und Buxtehude - Cembalo-Konzert mit Reinhard Glende

Die "Offene Lutherkirche Apolda" ist eine Mischung aus Veranstaltungsreihe und begleitenden Ausstellungen. Die Veranstaltungsreihe besteht aus Konzerten unterschiedlicher Richtungen, musikalisch-literarischen Programmen, Vorträgen, Reiseberichten und Opern. 

Der Eintritt, außer zu den extra ausgewieseneenen Veranstaltungen, ist frei. 

Änderungen vorbehalten - Bitte informieren Sie sich unter www.kirche-apolda.de 

Okt
03
Offene Lutherkirche 2022: Ausstellung Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen von Thomas Winkler
03.10.2022 um 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Veranstalter: Evang.-Luther. Kirchgemeinde Apolda, Dornburger Str. 4, 99510 Apolda
Ort: Lutherkirche, Melanchthonplatz

Ölbilder, Aquarelle und Zeichnungen von Thomas Winkler 

Thomas Winkler war das Zeichnen und Malen schon immer wichtig. Seine Kenntnisse hat er sich autodidaktisch aus Büchern und dem Internet angeeignet. Am liebsten sitzt er allein im Wald und zeichnet. Dabei ist er in seinem Schaffen aber nicht auf das Zeichnen allein festgelegt, sondern arbeitet auch in Öl und Aquarelltechnik. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt seiner Arbeiten. 

Thomas Winkler ist 55 Jahre alt, gebürtiger Niederroßlaer und wohnt seit 30 Jahren in Apolda, wo er auch seit einem halben Jahr ein eigenes Atelier hat.

Die "Offene Lutherkirche Apolda" ist eine Mischung aus Veranstaltungsreihe und begleitenden Ausstellungen. Die Veranstaltungsreihe besteht aus Konzerten unterschiedlicher Richtungen, musikalisch-literarischen Programmen, Vorträgen, Reiseberichten und Opern. 

Der Eintritt, außer zu den extra ausgewieseneenen Veranstaltungen, ist frei. 

Änderungen vorbehalten - Bitte informieren Sie sich unter www.kirche-apolda.de 

Okt
03
Bismarckturm
Bismarckturm geöffnet
03.10.2022 um 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort: Bismarckturm an der B87

Der Bismarckturm ermöglicht mit seinen fast 24 Metern Höhe eine schönen Rundumblick über die Glockenstadt Apolda und das Weimarer Land. Der Zugang zur Aussichtsplattform ist kostenfrei. Nutzen Sie für Ihren Besuch bitte den Parkplatz am Ende der Werner-Seelenbinder-Straße. Danach sind es ca. 200 Meter Fußweg bis zum Bismarckturm. Im Turm befindet sich kein WC. Er ist nicht barrierefrei.

Adresse: Bismarckturm an der B87 (Navi: Werner-Seelenbinder-Straße 42, danach weiter geradeaus bis zum Parkplatz.)

Mehr Infos finden Sie unter http://www.apolda.de/kultur-tourismus/natur-aktiv/sehenswuerdigkeiten/bismarckturm/

Okt
03
Sonderausstellung: DIE GEHEIMNISSE DER ALLERKLEINSTEN
03.10.2022 um 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: GlockenStadtMuseum
Ort: GlockenStadtMuseum Apolda, Bahnhofstraße 41, Apolda

Menschen, die eine katholische Kirche bauen, in der ein indischer Pater predigt. Ein Erbsbär, der mit Frauen tanzt, wenn deren Männer dafür gutes Geld geben. 

Faszinierende Geschichten fanden die Filmemacherin Yvonne Andrä und der Autor Stefan Petermann, als sie ein Jahr lang Thüringens letzte Kleinstgemeinden besuchten. Sie entdeckten Orte, in denen weniger als einhundert Einwohnern
leben und die sich dennoch selbst verwalten. Die beiden Künstler standen in den Vorgärten und Wohnzimmern der Dorfbewohner, liefen die einzige Straße des Ortes hoch und runter, sie waren bei Feuerwehr- und Schlossfesten, wanderten über Weiden und durch Wälder und erkundeten Kuhställe und Galerien. Sie hörten zu, notierten, fotografierten und staunten, welche Vielfalt im Kleinen liegt und wieviel Unentdecktes hier zu finden war.

Die Ausstellung beschreibt weder ein Landlustidyll noch eine Provinzhölle, sondern erzählt mit eindrucksvollen Bild- und Tonaufnahmen, Texten und besonderen Objekten außergewöhnliche Geschichten.

Einträge insgesamt: 473
[1]      «      4   |   5   |   6   |   7   |   8      »      [95]