Stadt Apolda

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Rapid City in den USA

Rapid City liegt im Südwesten des Bundesstaates South Dakota am Fuße der Black Hills, 990 m über N.N.

Es ist mit ca. 59 000 Einwohnern heute die zweitgrößte Stadt South Dakotas. Um 1870 ließen sich im ehemaligen Indianerland weiße Siedler nieder. Sie waren wegen des Goldes und riesiger Büffelherden in diese Gegend gekommen und gründeten 1882 die Stadt.

Dem in den Black Hills entspringenden Fluß Rapid Creek verdankt die Stadt ihren Namen. Dieser teilt die Stadt heute in einen nördlichen und einen südlichen Teil.

Er brachte bei einem verheerenden Hochwasser im Jahre 1972 für 238 Menschen den Tod. Daran erinnert heute der Memorial Park. Hier finden die Bewohner und Gäste der Stadt nun viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, wie Golf, Tennis, Fischen, Wandern, Radfahren u.a..

Die Wirtschaft der Stadt ist hauptsächlich von kleinen und mittelständischen Betrieben sowie vom Dienstleistungsgewerbe geprägt. Die größten Arbeitgeber sind das Krankenhaus, kommunale Einrichtungen und die Luftwaffenbasis.

In drei Himmelsrichtungen ist Rapid City von Prärie umgeben. Im Westen jedoch erheben sich die Berge der Black Hills bis zu einer Höhe von 2.300m.

Zu den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Rapid City und der USA zählen die in Granit gesprengten Köpfe der Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln am Mount Rushmore.

Aber es gibt noch jede Menge andere Sehenswürdigkeiten, wie z.B. das seit 1947 in Bau befindliche Abbild des Sioux-Häuptlings Grazy Horse, welches ebenfalls in den Fels gesprengt wird. Es ist das gewaltigste bildhauerische Projekt, was es bisher je gegeben hat. Im Vergleich zu ihm nehmen sich selbst die Präsidentenköpfe des Mount Rushmore winzig aus.

Naturfreunden bieten die Black Hills unzählige Ausflugsmöglichkeiten, sei es in die Prärie des Custer State Parks, in den Badlands Nationalpark (einem einer Mondlandschaft gleichenden Bergmassiv) oder in die vielen Höhlen und Kristallformationen.

Der Partnerschaftsvertrag mit Apolda besteht seit 1994. Seither reisten zahlreiche Schüler, Mitglieder von Vereinen, Kulturgruppen und Privatpersonen nach Rapid City. Aber ebenso viele Gegenbesuche hat es gegeben und wird es auch weiterhin geben.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Öffentlichkeitsarbeit
Frau Löbel
Tel.: +49 3644 650152
Telefax: +49 3644 650519
E-Mail schreiben

City of Rapid City
300 Sixth Street
Rapid City, South Dakota 57701
Tel.: (605) 394-4110
Telefax: (605) 394-6793
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage