Stadt Apolda

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Ihr Newsarchiv zum nachlesen

16. Thüringentag in Apolda wird zum großen Erfolg

Übergabe der Thüringentag-Plakette durch den Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow an den Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand
Übergabe der Thüringentag-Plakette durch den Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow an den Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand

Drei Tage, zwölf Bühnen, 16 Themenmeilen und zahlreiche Besucher

Die Glockenstadt Apolda war bei sommerlichen Temperaturen Gastgeber des 16. Thüringentages vom 9. bis 11. Juni 2016. Unzählige Besucher waren über das Festwochenende in der Stadt und haben einen friedlichen Thüringentag erleben dürfen. 

Das größte Landesfest bot ein abwechslungsreiches Programm mit viel Unterhaltung und Information, Sport und Spaß.

Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand gewann die beiden Wetten, zu denen er durch die Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich!“ sowie den Berliner Riesenrad-Betreiber Dohmke herausgefordert wurde. 

Bei der offiziellen Eröffnungsfeier auf der mdr THÜRINGEN-Bühne läuteten die anwesenden Besucher mit ihren mitgebrachten Handglocken den Thüringentag in Apolda ein. Während der Eröffnungszeremonie übergab der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow die Thüringentag-Plakette an den Bürgermeister. Das von der Vereinsbrauerei Apolda gesponserte 20-Liter-Fass Bier
schlug der Ministerpräsident mit nur einem Schlag an. 

Vor allem das Sommerwetter am abschließenden Sonntag sorgte für einen Ansturm auf die Kreisstadt des Weimarer Landes. Zehntausende erlebten dabei den traditionellen Festumzug. Unter dem Motto "Apolda klingt!" präsentierten sich am Nachmittag ca. 2,5 Stunden rund 150 Bilder mit 2.500 Mitwirkenden. Zu sehen waren Sport- und Faschingsvereine, Heimat- und Trachtenvereine, Spielmannszüge,
Kindertageseinrichtungen und Schulen. Unter sechs Themen "Apolda blüht auf", „Thüringen wirkt zukünftig“, „Grünes & natürliches Thüringen“, „Historisches & fröhliches Thüringen“, „Sportliches Thüringen“ und „Thüringen wirkt mobil“ wurde u. a. die Geschichte der Stadt auf der 2,4 km langen Umzugsstrecke dargestellt.

Besuchermagneten waren natürlich ebenso die Konzerte der deutschen Chartstürmer Tim Bendzko, Max Giesinger und Johannes Oerding.

Wir möchten uns ausdrücklich bei allen Helfern, Bürgerinnen und Bürgern für das entgegengebrachte Verständnis, Händlern, Teilnehmern am Festumzug, den Einsatz- und Rettungskräften sowie natürlich den Sponsoren bedanken. Durch Ihre Unterstützung ist es gelungen, dass es ein schönes und unvergessliches Fest für die zahlreichen Besucher war und wir die Kreisstadt Apolda mit allen Facetten präsentieren konnten. Herzlichen Dank!

Zahlreiche Fotos vom Wochenende finden Sie in der Bildergalerie.