Stadt Apolda

Seitenbereiche

Volltextsuche

Schriftgröße

Seiteninhalt

Ihr Newsarchiv zum nachlesen

Thüringentag ist Kindertag

Kinder und Familien liegen den Veranstaltern des 16. Thüringentages besonders am Herzen. Die Stadt Apolda hat für die Festzeit vom 9. bis 11. Juni 2017 ein dickes Paket mit Attraktionen geschnürt, die alle jüngeren Besucher in ihren Bann ziehen werden. 

Das Kinderfest in der Bahnhofstraße ist der Unterhaltungsmittelpunkt für das kleine Publikum. Eine Puppenbühne und viele Mitmachangebote einschließlich Kletterbaum sorgen für altersgerechte Unterhaltung. 

Die etwas Größeren sind gleich nebenan im Paulinenpark eingeladen, die Märchenwelt des Theaters Anu zu erkunden. Durch ein Labyrinth hunderter von Baldachinen führt die Spur des Jungen Yunus, der die Stadt der Erzähler sucht. Der Weg leitet die Besucher tagsüber von Erfahrungsstation zu Erfahrungsstation, bis das Ziel erreicht ist. Jeder Reisende erhält ein Büchlein, in dem er seine Abenteuer festhalten kann.

Die Sportmeile „Deutschland bewegt sich!“ wendet sich nicht zuletzt an Junge und Jugendliche. Spielgeräte aller Art stehen zum Ausprobieren bereit. Vorführungen von Spitzensportlern zeigen, was man mit Talent und Übung erreichen kann. Gemeinsames Training unter professioneller Anleitung schafft Spaß an körperlicher Bewegung.

Auf der MDR THÜRINGEN-Bühne steuert der KiKA am Samstagnachmittag ein Kinderprogramm bei. Mit Radio Teddy kümmert sich sogar ein Radiosender ausschließlich um die Belange der Kleinen. Während des ganzen Thüringentages läuft dessen Bühnenbetrieb auf dem Alexander-Puschkin-Platz.

Im Kirchendorf bestreiten Kinder und Jugendliche einen nennenswerten Teil der Bühnenprogramme.

Napoleonisches Biwak, Riesenrad, Mittelaltermarkt und Blaulichtmeile sind weitere besondere Anziehungspunkte - nicht zuletzt für die jüngeren Besucher. Alles in Allem lässt sich mit Fug und Recht behaupten: Thüringentag ist Kindertag.