Seite drucken
Stadt Apolda (Druckversion)

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen in Apolda



Kategorien:
Optionen:
Juli
24
Sommerferien im "Lindwurm"
24.07.2018 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Freizeitzentrum "Lindwurm" Apolda e.V.
Ort: Freizeitzentrum "Lindwurm" Apolda e.V., Reuschelstraße 3, Apolda

Täglich wechselndes Programm; nähere Auskünfte über das Tagesprogramm und Anmeldefristen unter: + 3644 563012 oder www.lindwurm-apolda.de

Juli
24
SPIELSTÄDTE! 100+ Option für Thüringens Zukunft
24.07.2018 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: IBA Thüringen
Ort: Eiermannbau, Auenstraße 11, Apolda

Das Kuratierte Studium versammelte in Kooperation mit der IBA Thüringen im Wintersemester 2017/18 über 120 Studierende der Peter Behrens School of Arts (PBSA) in Apolda.

Das Bundesland Thüringen bildet unter dem Titel »STADTLAND« während der Kooperation für die Studios den übergeordneten Denkraum, der eine Arbeit am Zukünftigen möglich macht.

Über 100 Optionen sind für Apolda und Thüringen entstanden – von lokalen Akupunktionen, die durch minimale Intervention Kontextverschiebungen herbeiführen, bis zu Visionen für die Metropole der Zukunft.

Das Exhibition Design Institute der Hochschule Düsseldorf entwickelte aus der Analyse der Entwürfe und Visionen der Studierenden die Ausstellung »SPIELSTÄDTE! 100+ Optionen für Thüringens Zukunft«.
Sie lädt alle Gäste zum Mitspielen ein und repräsentiert potentielle Architekturen und Mikroarchitekturen für die Stadt Apolda.

Juli
24
Ausstellung "Joan Miró - Poetische Welten"
24.07.2018 um 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort: Kunsthaus Apolda Avantgarde, Bahnhofstraße 42, Apolda

Graphik, Arbeiten auf Papier und bibliophile Bücher - Ausstellung in Kooperation mit der Galerie Boisserée, Köln

Joan Miró gehört zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Dass der 1893 geborene Katalane nicht nur Maler, sondern leidenschaftlicher Graphiker war, ist weniger bekannt. Das Werkverzeichnis seiner Druckgraphik verzeichnet über 1300 Radierungen und über 1200 Lithographien.

Mirós graphische Welten sind „Landschaften“, in denen der Betrachter reiche Entdeckungen und Erfahrungen machen kann: sei es das Lyrische im Spiel zweier einfacher, aufeinandertreffender abstrakter Formen, sei es das ursprünglich Kindhafte und Verspielte seiner Figuren, sei es die Fröhlichkeit der Farben, die einen spontan und emotional berühren – alles findet sich in den ausgestellten Arbeiten wieder. Mirós „Zeichensprache“ erzeugt in unbegrenzter Phantasie höchst eigenwillige „Wirklichkeiten“, in denen sich Menschliches, Tierisches und Pflanzliches, Sonne, Mond und Sterne miteinander verbinden. Experimentierlust und Erfindungskraft kennzeichnen sein Oeuvre.
Unter dem Titel „Poetische Welten“ sind ausgesuchte Graphik, Arbeiten auf Papier sowie bibliophile Bücher Joan Mirós im Kunsthaus APOLDA AVANTGARDE e.V. zu sehen. Die Ausstellung umfasst über 70 Exponate und vermittelt dem Besucher einen Einblick in die Vielfalt seiner höchst unterschiedlich ausfallenden druckgraphischen Arbeiten. Darunter befinden sich frühe, kleinformatige, fast postkartengroße Aquatintaradierungen aus den 40er Jahren, ebenso aber eine 230 cm hohe Farblithographie aus dem Jahr 1975 „L’haltérophile“ (Der Gewichtheber) oder die im gleichen Jahr entstandene über 150 cm breite Farbradierung „Le hibou blasphémateur“ (Die lästernde Eule) – Blätter, die als Exponat auf Ausstellungen nur selten anzutreffen sind.

Mirós Liebe zur Literatur und zum Buch wird deutlich durch einige ausgestellte bibliophile Bücher, für die er Radierungen oder Lithographien als Illustrationen schuf. Die Ausstellung beinhaltet zwei reizvolle Beispiele wie das Buch von William Butler Yeats „Le vent parmi les roseaux“ (Der Wind im Schilf) mit fünf Farbradierungen des Künstlers, oder das Buch von Jacques Prévert „Adonides“ (Adonisröschen), für welches der Künstler 46 Farbradierungen und zwei Blindprägungen schuf.

Gerade derjenige Besucher, der ein vorgefasstes Bild des Künstlers durch die häufig reproduzierten, schwarztonigen Bildmotive der 70er Jahre in sich trägt, wird mit den Exponaten dieser Ausstellung überrascht sein, eine ganz andere Seite des 1983 in Palma de Mallorca verstorbenen, international arrivierten Katalanen kennen zu lernen.

Begleitprogramm

  • Donnerstag, 26. Juli 2018, 19 Uhr - Vortrag: Mirós „Poetische Welten“. Einführung in Leben und Werk 
    Seinen Vortrag begleitet Prof. Jacobs – der zudem leidenschaftlicher Musiker ist – am Akkordeon und bringt die Klänge Kataloniens ins Kunsthaus Apolda. Prof. Helmut C. Jacobs, Universität Duisburg-Essen, Institut für Romanische Sprachen und Literaturen | Eintritt: 10 €
  • Donnerstag, 9. August 2018, 19 Uhr - Musikalischer Abend „¡Viva españa!“
    Gitarrenduo Katrin und Reinhard Jungrichter, Weimar | Eintritt: 8 €
  • Donnerstag, 6. September 2018, 19 Uhr - Film-Abend „Joan Miró – Theater der Träume“
    Eintritt: 6 €
Juli
24
Sport für Atemwegserkrankte
24.07.2018 um 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Veranstalter: ANAT e. V.
Ort: Mehrgenerationenhaus - Mehrzweckraum, Dornburger Str. 14, Apolda
Juli
24
Sommerferien im Jugendhaus "Logo"
24.07.2018 um 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Jugendhaus "Logo"
Ort: Jugendhaus "Logo", Brandesstraße 3, Apolda

Täglich wechselndes Programm

Offene Kinder- und Jugendarbeit Jugendhaus Logo | Brandesstraße 3 | 99510 Apolda
Tel.: 03644 - 555 620 | Fax: 03644 - 612 150 |  Email: jugendhaus(@)logo-apolda.de | Internet: www.logo-apolda.de

 

Einträge insgesamt: 1749
[1]      «      5   |   6   |   7   |   8   |   9      »      [350]
http://www.apolda.de/kultur-tourismus/kultur-veranstaltungen/veranstaltungskalender/?no_cache=1